Der Begriff Ergotherapie stammt aus dem Griechischen und besagt soviel wie:
»Gesundung durch Handeln und Arbeiten«.

Menschen jeden Alters können aufgrund von Entwicklungsstörungen, Erkrankungen oder Behinderung in ihrer Handlungsfähigkeit im Alltagsleben eingeschränkt sein. Hier bietet die Ergotherapie umfangreiche Möglichkeiten, um die vorhandenen Fähigkeiten des Menschen zu nutzen und durch individuell angepasste, sinnvolle Tätigkeiten ein Maximum an Selbständigkeit und Unabhängigkeit zu erreichen bzw. wieder zu erlangen.

Die Ergotherapie verfolgt dabei immer einen ganzheitlichen Ansatz. Es werden nicht nur die Bewegungsabläufe des Körpers gefördert, sondern auch Aspekte der Wahrnehmung, Konzentration, Aufmerksamkeit und Selbstvertrauen in die Behandlung einbezogen.

Ziel der Ergotherapie ist eine größtmögliche Lebensqualität, durch ein harmonisches Zusammenspiel von Motorik und Sinneswahrnehmung

Neurofeedback
Beim Neurofeedback kommt ein EEG (ElektroEnzephaloGramm) sowie ein PC zum Einsatz.